Bundesrepublik Deutschland

Zur Länderübersicht

Franz Brandl

Bundesrepublik Deutschland<br>
Franz Brandl, © BPA Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, Bundesbildstelle

Franz Brandl

Zum Orden

Franz Brandl

Emma Bachmayer

Rechtsvorschrift<br>

Anfang der Ausstellung

Haus der Geschichte

Verleihung: 19. September 1951

Franz Brandl ist Spätheimkehrer und Heimatvertriebener. Nach dem Krieg arbeitet er im Kupferbergwerk Sontra in Hessen. Er befindet sich mit zwei Kollegen in etwa 300 Meter Tiefe, als Brandl einen Wassereinbruch entdeckt. Anstatt sein eigenes Leben zu retten, kehrt er um und beginnt den mühevollen Aufstieg mit seinen beiden Kameraden gemeinsam. "Meter für Meter mußten wir uns vorarbeiten. Ständig drohte das Wasser unsere Karbidlampen auszulöschen", berichtet Brandl später. Für diese Rettungstat erhält Franz Brandl das erste von Theodor Heuss verliehene Verdienstkreuz.

Personenindex

© Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland